Beruf, Branche oder Stichwort
Ort oder PLZ
Beruf, Branche oder Stichwort
Ort oder PLZ
Aktuelle Jobs in Deutschland finden. Stellenanzeigen kostenlos aufgeben.
Merkzettel
ist leer...
Top-Arbeitgeber

Bewerbung und Karriere



Ratschläge für die Bewerbung ab 40

Machen Sie sich von dem Gedanken frei, dass Sie mit einem Lebensalter von über 40 Jahren für den Arbeitsmarkt nicht mehr interessant sind. Gerade wegen Ihrer langjährigen Berufserfahrung sind Sie ein wertvoller Mitarbeiter mit breitem Fachwissen, Spezialkenntnissen und Souveränität in allgemeinem Arbeitsverhalten. Zudem ist Ihr Profil oft fundierter und spezieller als das von jüngeren Mitbewerbern.

Wenn Sie denken, dass der Arbeitsmarkt nur junge, preiswerte und flexible Arbeitskräfte benötigt, fühlen Sie sich zwangsläufig zweitklassig und dies wird zwischen den Zeilen Ihrer Bewerbung deutlich werden. Außerdem verändert sich der Arbeitsmarkt momentan unter anderem durch den demografischen Wandel: Viele ältere Mitarbeiter schei8den aus den Unternehmen aus, während es gleichzeitig weniger Schulabgänger als früher gibt. Deshalb sind junge Arbeitskräfte nicht mehr so zahlreich verfügbar und so geraten ältere Arbeitnehmer verstärkt in den Blickwinkel der Unternehmen.

Dadurch hat sich die Arbeitslosenquote älterer Arbeitnehmer (55-65) in den letzten 10 Jahren fast halbiert und die Anzahl älterer Erwerbstätiger ist in den vergangenen Jahren deutlich erkennbar angestiegen.


Pluspunkte bei einer Bewerbung ab 40

Dies vorausgesetzt, sollten Sie sich als Bewerber über 40 Ihrer Vorzüge bewusst werden, so dass einem gesunden Selbstbewusstsein in Bezug auf den eigenen Marktwert nichts mehr im Wege stehen dürfte. Aufgrund folgender Argumente stellen Arbeitgeber ältere Mitarbeiter heute zunehmend wieder gerne ein:

  • Sie haben umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen und oft ein großes Netzwerk.
  • Sie haben über viele Jahre Branchenkenntnisse aufgebaut und haben Entwicklung von Märkten über Jahre mitverfolgt.
  • Sie verfügen über Fachkenntnisse, die man nur durch langjährige Berufserfahrungen aufbauen kann.
  • Sie haben oft eine hohe Sozialkompetenz entwickelt, die Sie durch den langjährigen Umgang mit Kollegen, Mitarbeitern und Vorgesetzten sowie Kunden und Lieferanten aufgebaut haben.
  • Zudem haben ältere Mitarbeiter häufig eine bessere Menschenkenntnis.
  • Sie denken in der Regel nicht lange über ein Problem nach, sondern fragen jemanden, der die Lösung kennt, da sie in der Branche meist gut vernetzt sind.


Weitere Argumente, weshalb Bewerber mit mehr als 40 Lebensjahren interessante Mitarbeiter sein können:

  • Ältere Mitarbeiter haben oft eine größere emotionale Stabilität aufgrund ihrer persönlichen Reife.
  • Ältere Mitarbeiter geben gern ihr Wissen und ihre Erfahrung weiter, weil sie nicht mehr so stark auf ihre eigenen Karriereziele fixiert sind.
  • Sie gehen souveräner mit Misserfolgen um, da sie wissen, dass nach jedem Tief wieder ein Hoch kommt.
  • Sie weisen zudem oft ein geringeres Konfliktpotenzial auf, da sie mit höherem Lebensalter über eine größere Selbstbeherrschung verfügen.
  • Mitarbeiter mit großer Lebenserfahrung bringen häufig größeres Verständnis für die allgemeine Berufs- und Lebenssituation anderer mit.
  • Ältere Mitarbeiter bleiben in kritischen Situationen aufgrund ihrer Erfahrungen oft gelassener.
  • Im Umgang mit Kollegen, Mitarbeitern und Vorgesetzten sowie Kunden und Lieferanten sind ältere Mitarbeiter oft professioneller, da sie sich darüber klar sind, dass man sich nicht lieben, sondern nur gut zusammenarbeiten muss.
  • Bei Mitarbeitern über 40 Jahren reduziert sich für den Arbeitgeber das Risiko eines Ausfalls durch Schwangerschaft oder Elternzeit erheblich.
  • Bei älteren Mitarbeitern drückt sich Loyalität zum Arbeitgeber häufig auch in längeren Betriebszugehörigkeitszeiten aus. Jüngere Mitarbeiter wechseln dagegen heute oft schneller den Job.

All diese Argumente sprechen für Sie als Mitarbeiter mit über 40 Jahren allgemeiner Lebens- und Berufserfahrungen. Vor allem das letzte Argument wiegt für potenzielle Arbeitgeber ganz erheblich, da neue Mitarbeiter, die innerhalb der ersten Jahre das Unternehmen wieder verlassen, enorme Kosten im Personalbudget verursachen.