Umkreis
10 km





Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w) in der Spielwarenherstellung in Bad Rodach


Manpower
Bad Rodach Vollzeit
Für diesen Job bewerben

Jetzt Ihren neuen Job anpacken:
Rund um die Herstellung von Produkten und Dienstleistungen aus den Kernbereichen Familienleben, Spielen, Bildung, Mode und Gesundheit, ist unser Kunde sehr gefragt. Wenn es um seine Unterstützung geht, sind Sie gefragt! Wir suchen für Ihn einen Mitarbeiter (m/w) in der Spielwarenherstellung am Standort Bad Rodach. Seien Sie das Zahnrad, das die Produktion am Laufen hält!

Das Angebot an Sie:
- Eine leistungsgerechte und fest kalkulierbare Bezahlung ist Ihnen sicher
- Sie erhalten Weihnachts- und Urlaubsgeld
- Arbeitszeiten nach Wunsch im 2- oder 3 Schichtsystem
- Arbeitskleidung wird Ihnen von uns für Ihre Sicherheit zur Verfügung gestellt
- Ihre Mittagspausen können Sie in der betriebseigenen Kantine verbringen und sich kulinarisch verwöhnen lassen
- Ein Fahrdienst von Coburg nach Bad Rodach und zurück rundet dieses ultimative Jobangebot ab

Ihre produktiven Aufgaben:
- Sie sind für die Zusammenstellung von Kinderspielen zuständig
- Die Montage von Kindermöbeln obliegt Ihnen ebenfalls
- Sie Kommissionieren und stellen Bestellungen bereit
- Zudem nehmen Sie die Retouren an und verarbeiten diese

Ihre unterstützenden Fähigkeiten:
- Sie konnten bereits einschlägige Berufserfahrung sammeln
- Quereinsteiger sind ebenfalls herzlich willkommen
- Gute Deutschkenntnisse zeichnen Sie aus
- Außerdem sind Sie zuverlässig und haben Freude an der Arbeit im Team

Interessiert?

Dann sende mir einfach deinen Lebenslauf an folgende E-Mail Adresse: deinjob.timme@manpower.de

oder für weitere Fragen kannst du dich einfach telefonisch oder per SMS bei mir melden unter:

0151-61559841

Viele Grüße Stefanie Timme und das Manpower Team

Wir freuen uns darauf dich kennen zu lernen.

Wir leben Vielfalt und Chancengleichheit und freuen uns deshalb natürlich über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung.
Personenbezogene Formulierungen in der Stellenanzeige sind geschlechtsneutral zu betrachten